Liebe Pfaffstättnerinnen und Pfaffstättner!

Wir alle sind von der derzeitigen Situation unterschiedlich betroffen.
Als Gemeinde nehmen wir dieses Thema sehr ernst und handeln rasch und zielgerichtet. 
Es gilt nun die besonders gefährdete Zielgruppe der MitbürgerInnen über 65 Jahre zu unterstützen und zu schützen, sowie auch die Personen, welche in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, erkrankt sind oder keine familiäre Unterstützung haben.

Um hier Hilfestellung leisten zu können, haben wir den Pfaffstättner Hilfsdienst ins Leben gerufen. Dieser wird durch ein Freiwilligenteam organisiert und umgesetzt. Hier bieten wir drei unterschiedliche Hilfsdienste zur Unterstützung an. 

Wenn Sie zur Risikogruppe zählen, bitten wir Sie, die derzeitige Situation ebenfalls ernst zu nehmen, Ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und sich in Ihrer Familie zur Unterstützung zu organisieren. Sollten Sie keine andere Möglichkeit (Kinder, Enkelkinder, Freunde aus der Nicht-Risikogruppe) haben, dann nehmen Sie diese Hilfsdienst bitte in Anspruch.

Herzlichst,
Ihr Bürgermeister
Christoph Kainz